Die Zystektomie - Sebsthilfegruppe Blasenkrebs Velbert

Selbsthilfegruppe
Blasenkrebs
Velbert
Direkt zum Seiteninhalt

Die Zystektomie

Blasenkrebs > Behandlungen
Zystektomie: Entfernung der Harnblase (zum Beispiel bei Blasenkrebs)

Thema dieses Gesprächs ist die Entfernung der Harnblase, auch als Zystektomie bezeichnet. Dieser Eingriff kann zum Beispiel bei einer Blasenkrebs Erkrankung notwendig werden. Mehr dazu erfahren Sie nun von Prof. Dr. Andreas Gross, Chefarzt der Urologie der Asklepios Klinik Barmbek.  

Der Begriff Zystektomie bedeutet wörtlich übersetzt "Herausschneiden einer Zyste" (aus dem umliegenden Gewebe). Allerdings versteht man darunter in der Humanmedizin, speziell in der Urologie, die operative Entfernung der Harnblase mitsamt der Prostata (auch „Zystoprostatektomie“).
Diese Operation erfolgt in der Regel bei Patienten, die an einem "tief  infiltrierenden Harnblasenkarzinom" leiden. In diesem fortgeschrittenen  Stadium des Harnblasenkarzinoms ist der Tumor bereits in die Muskelschicht der Harnblasenwand eingewachsen.Um nach der Entfernung der Harnblase  weiterhin eine Urinspeicherung zwecks Aufrechterhaltung der Kontinenz  zu gewährleisten, kann man sich mehrerer Methoden bedienen:
Quelle Film: Youtube.com



Thema dieses Gesprächs ist die Entfernung der Harnblase.
Ansichten einer Operation (Zystektomie) mit Anlage eines Stomas.
Für alle Bilder liegt eine Veröffentlichungsgenehmigung vor.
<
 
>
Selbsthilfegruppe Blasenkrebs Velbert
Zurück zum Seiteninhalt