Synergo®-Technologie - Sebsthilfegruppe Blasenkrebs Velbert

Selbsthilfegruppe
Blasenkrebs
Velbert
Direkt zum Seiteninhalt

Synergo®-Technologie

Uro.-Videothek
Synergo® ist die fortschrittliche Technologie zur Behandlung des nicht muskelinvasiver Harnblasenkrebs.
Synergo® ist die fortschrittliche Technologie zur Behandlung des nicht muskelinvasiver Harnblasenkrebs.
Grundlage der Behandlung ist die kontrollierte Hyperthermie der Oberflächenschicht der Blasenwände (“durch HF-Energie Mikrowellen”), zusammen mit Instillationen einer chemotherapeutischen Substanz (MMC) in die Blase. Den Kern des Synergo®-Systems bildet ein Hochfrequenz-Generator mit 915 MHz, der über eine intravesikale Antenne, die ein integraler Bestandteil des transurethalen Synergo®-Katheters ist, die Blasenwände auf eine optimale Temperatur erwärmt. Über den Katheter lässt eine kleine peristaltische Pumpe die chemotherapeutische Lösung zwischen der Blase und einem Arzneimittelreservoir zirkulieren.

Außerdem enthält der Katheter Thermoelemente, die die thermisch regulierte Temperatur an der Oberflächenschicht der Blasenwände wie auch der Harnröhre überwachen. Die Informationen werden an einen eingebetteten Computer mit proprietärer Synergo®-Software übertragen, die alle Systemfunktionen überwacht und steuert. Der Computer ist mit einer Tastatur und einem Touchscreen-Bildschirm ausgestattet und mit Datenerfassungsmodulen verbunden, mit deren Hilfe alle Behandlungsparameter verfolgt und analysiert werden können.
Selbsthilfegruppe Blasenkrebs Velbert
Zurück zum Seiteninhalt